Länderspiel Frankreich gegen Deutschland

Die Qualifikation zur Europameisterschaft in Frankreich ist geschafft, trotzdem ist das Fußballjahr 2015 für die deutsche Nationalmannschaft noch nicht beendet. So warten zum Jahresausklang noch einmal zwei hochkarätige Mannschaften auf das Team von Bundestrainer Joachim Löw. Den Anfang macht dabei das Team aus Frankreich, dass die deutsche Mannschaft am heutigen Abend zum Freundschaftsspiel in Paris empfängt. Für den Bundestrainer ist die Begegnung jedoch mehr als nur ein freundschaftliches Länderspiel.

deutschland-frankreich (2)

Die Aufstellung – Wer darf spielen?

Dass Joachim Löw im vorletzten Länderspiel des Jahres die eine oder andere Sache ausprobieren wird, ist aufgrund der Kadersituation kaum zu vermeiden. Zum einen fallen Mario Götze, Marco Reus und Karim Bellarabi verletzt aus und zum anderen erhalten Stammkräfte wie Toni Kroos und Mesut Özil eine verdiente Ruhepause. Dadurch wird gerade im offensiven Mittelfeld der eine oder andere Platz frei. Profitieren könnte davon der Schalker Leroy Sane. Der 19-Jährige wurde erstmals von Löw in den deutschen Kader berufen und könnte gleich zum Einsatz kommen. Darüber hinaus feiert Mario Gomez die Rückkehr zur Nationalmannschaft. Nach fast 1,5 Jahren Pause kann Gomez einen Einsatz vermutlich kaum erwarten. Jedoch steht zu erwarten, dass er zunächst einmal auf der Bank Platz nehmen wird und Thomas Müller den Vortritt lässt. Die deutsche Aufstellung dürfte wahrscheinlich so aussehen: Neuer, Ginter, J. Boateng, Hummels, Hector, Khedira, B. Schweinsteiger, L. Sané, Gündogan, Podolski, T. Müller. Dem gegenüber wird das Team aus Frankreich vermutlich mit Lloris, Sagna, Koscielny, Varane, Evra, Pogba, Diarra, Matuidi, Griezmann, Giroud, Martial auflaufen.

Im neuen DFB-Trikot 2016 zum EM-Titel

Abgesehen von den beiden Mannschaften können sich die Fans bei der Begegnung am heutigen Abend auch auf ein weiteres Highlight freuen. Bereits am Montag hat der Deutsche Fußballbund das neue Trikot vorgestellt, mit dem die deutsche Auswahl 2016 um die Europameisterschaft mitspielen will. Ein neues DFB Trikot 2016 musst jedoch auch auf dem Feld richtig eingeführt werden und welcher Ort passt da besser, als das Land, in dem im kommenden Jahr die EM ausgespielt wird. Das Trikot selbst präsentiert sich dabei in typischer Weise. In klassischem Weiß gehalten, lässt sich ein leichter Retro-Charme erkennen, der gerade für Fußballromantiker sicherlich wie gemacht ist.

Das neue DFB Heimtrikot 2016

Das neue DFB Heimtrikot 2016

Deutschland gegen Frankreich im TV

Im Gegensatz zu den EM-Qualifikationsspielen werden die Freundschaftsspiele der deutschen Nationalmannschaft weiterhin nicht von RTL, sondern von den Öffentlich-Rechtlichen übertragen. Die Partie Deutschland gegen Frankreich ist heute Abend in der ARD zu sehen. Los geht es um 20.15 Uhr mit der Vorberichterstattung durch Matthias Opdenhövel und Experte Mehmet Scholl. Anschließend übernimmt Tom Bartels, der das Spiel mit dem Anpfiff um 21.00 Uhr kommentiert.

Live dabei im Internet und Radio

Für alle, die das Spiel nicht im Fernsehen verfolgen können, bietet sich wie so oft das Internet an. Die ARD streamt die Begegnung der beiden Mannschaften live im Netz. Ist die entsprechende Bandbreite nicht vorhanden, bieten sich Live-Ticker an. Diese finden Fans praktisch auf allen großen Nachrichten- und Sportportalen. Und zuletzt wird das Spiel natürlich auch im Radio übertragen. Die großen Nachrichten-Sender Deutschlands schalten typischerweise regelmäßig zu der Partie und halten ihre Hörer auf dem Laufendem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.