Quali-Gruppe F: Kein Sieger im Spitzenspiel – Griechenland blamiert sich weiter

In der Gruppe F trennten sich Nordirland und Rumänien im Spitzenduell torlos, sodass sich in der Tabellensituation nichts verändert hat. Die Rumänen führen das Klassement vor den Nordiren an, dahinter lauert Ungarn, die in Finnland zum wichtigen Auswärtserfolg kamen. Derweil setzte es für Griechenland die nächste Blamage.

Zugegeben: Die Gruppe F ist nicht wirklich spektakulär besetzt, nichtsdestotrotz wird auch dieser Pool mindestens zwei Teilnehmer für die erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragene EM 2016 stellen.

cropped-fussball-em-2016.jpg

Rumänien erkämpft Punkt in Nordirland

Dabei liegt vor allem Rumänien gut im Rennen, die sich in Belfast gegen Nordirland ein 0:0 erkämpften. In einer körperbetonten Partie mit wenigen Höhepunkten ging es besonders im ersten Durchgang über lange Zeit wenig spannend zur Sache und Torchancen blieben Mangelware. Nach dem Seitenwechsel sollte sich am eintönigen Kick wenig ändern. Die Nordiren hatten die Spielkontrolle, während Rumänien auf Konter lauerte und mit vielen Fouls den Spielfluss hinderte. Ein anderes Ergebnis als 0:0 hatte dieses Spiel auch nicht verdient.

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Nordirland Nordirland1063116:08821
2Rumänien Rumänien1055011:02917
3Ungarn Ungarn1044211:09216
4Finnland Finnland1033408:09-112
5Färöer Inseln Färöer Inseln1020805:15-106
6Griechenland Griechenland1013607:14-76

Die Rumänen wird es freuen, denn diese liegen mit 14 Punkten weiter am Platz an der Sonne, doch Nordirland (13) bleibt in Schlagdistanz. Dritter ist Ungarn (11), die sich in Finnland mit 1:0 durchsetzen konnten. Zwei dieser drei Teams werden wir bei der EURO 2016 in Frankreich sehen.

DatumUhrTeam 1 Team 2Ergebnis
07.09.201418:00Ungarn Ungarn-Nordirland Nordirland1:2
20:45Färöer Inseln Färöer Inseln-Finnland Finnland1:3
20:45Griechenland Giechenland-RumänienRumäien0:1
11.10.201418:00RumänienRumäien-Ungarn Ungarn1:1
20:45Nordirland Nordirland-Färöer Inseln Färöer Inseln2:0
20:45Finnland Finnland-Griechenland Giechenland1:1
14.10.201420:45Griechenland Giechenland-Nordirland Nordirland0:2
20:45Finnland Finnland-RumänienRumäien0:2
20:45Färöer Inseln Färöer Inseln-Ungarn Ungarn0:1
14.11.201420:45Griechenland Giechenland-Färöer Inseln Färöer Inseln0:1
20:45RumänienRumäien-Nordirland Nordirland2:0
20:45Ungarn Ungarn-Finnland Finnland1:0
29.03.201518:00Nordirland Nordirland-Finnland Finnland2:1 (2:0)
18:00RumänienRumäien-Färöer Inseln Färöer Inseln1:0 (1:0)
20:45Ungarn Ungarn-Griechenland Giechenland0:0 (0:0)
13.06.201518:00Finnland Finnland-Ungarn Ungarn0:1 (0:0)
20:45Färöer Inseln Färöer Inseln-Griechenland Giechenland2:1 (1:0)
20:45Nordirland Nordirland-RumänienRumäien0:0 (0:0)
04.09.201520:45Färöer Inseln Färöer Inseln-Nordirland Nordirland1:3 (1:1)
20:45Griechenland Giechenland-Finnland Finnland0:1 (0:0)
20:45Ungarn Ungarn-RumänienRumäien0:0 (0:0)
07.09.201520:45Finnland Finnland-Färöer Inseln Färöer Inseln1:0 (1:0)
20:45RumänienRumäien-Griechenland Giechenland0:0 (0:0)
20:45Nordirland Nordirland-Ungarn Ungarn1:1 (0:0)
08.10.201520:45Nordirland Nordirland-Griechenland Giechenland3:1 (1:0)
20:45RumänienRumäien-Finnland Finnland1:1 (0:0)
20:45Ungarn Ungarn-Färöer Inseln Färöer Inseln2:1 (0:1)
11.10.201518:00Finnland Finnland-Nordirland Nordirland1:1 (0:1)
18:00Färöer Inseln Färöer Inseln-RumänienRumäien0:3 (0:2)
18:00Griechenland Giechenland-Ungarn Ungarn4:3 (1:1)

Nächste Blamage für Griechenland

Dabei hatten viele Griechenland in dieser schwachen EM-Qualifikationsgruppe als Favorit gesehen, doch bei den Hellenen läuft weiter nichts zusammen. Auf den Färöer setzte es mit 0:2 die nächste Pleite, wobei die Hausherren in Person von Hallur Hansson (32.) und Brandur Olsen (72.) ihre Chancen eiskalt nutzten. Schließlich feuerten die Färinger nur insgesamt viermal auf den griechischen Kasten. Für Griechenland, die auch schon das Hinspiel gegen Färöer verloren, dürfte damit der EM-Zug endgültig abgefahren sein, da man noch immer ohne Sieg ist und vier Spiele vor Schluss bereits neun Punkte Rückstand auf den 3. Platz hat. Den Europameister von 2004 werden wir somit nicht bei der EM 2016 sehen! In dieser Form aber alles andere als ein Verlust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.