Georgien – Deutschland: Aufstellung, Tipp & live im TV

Georgien gegen Deutschland: Am Sonntag hat der Weltmeister einen vermeintlichen Fußballzwerg im Gruppenspiel der EM-Qualifikation vor der Brust. Doch Vorsicht ist geboten, zumal die DFB-Auswahl weiter die WM-Form sucht und die Löw-Elf in der EM-Quali auch schon unter Druck steht. In unserer Georgien Deutschland Vorschau verraten wir euch alle Information zur Aufstellung, geben einen Tipp zum Ausgang ab und zeigen, wo ihr das Spiel live im Free-TV verfolgen könnt.

Schweinsteiger

Wer hätte gedacht, dass Deutschland am 5. Spieltag in der EM 2016 Qualifikation unter Druck steht? Doch seit dem Titelgewinn bei der WM stottert der DFB-Motor gewaltig. Auch der jüngste Auftritt am Mittwoch beim enttäuschenden 2:2 gegen ein ersatzgeschwächtes Australien stimmt wenig optimistisch. Dennoch, im DFB-Team scheint sich eine „Jetzt erst Recht“-Stimmung breit zu machen und die Zuversicht vor dem Duell in Tiflis gegen Georgien ist groß. „Wir werden uns natürlich qualifizieren, das wissen wir“, gab etwa Manuel Neuer nach der Ankunft des DFB-Tross in Tiflis zum Besten und ergänzte: „Natürlich stehen wir jetzt in der Pflicht und müssen Leistung bringen.“ Ähnlich sieht es Löw Assistenztrainer Thomas Schneider: „Wir werden uns keinen Fehltritt leisten.“ Schließlich wisse die Mannschaft, was die Stunde in der Qualifikationsgruppe D geschlagen hat.

Deutschland in EM-Quali unter Druck

Dort liegt Deutschland nach vier Spielen nur auf Rang drei und hat drei Zähler Rückstand auf Polen (10 Punkte). Zweiter, mit ebenfalls sieben Punkten, ist Irland, die am Sonntag das Spitzenspiel gegen Polen bestreiten. Zur Erinnerung: Nur die beiden Gruppenersten qualifizieren sich direkt für die EM 2016.

„Wir stehen unter Druck, aber deshalb gibt es bei uns keine Panik“, ergänzte Schneider. Aber auch Schottland (7) auf Rang vier lauert. Georgien (3) wird bei der Vergabe um die EM-Tickets zwar kein großes Wort mitsprechen, aber das Team hat schon bewiesen, dass es durchaus zum Stolperstein werden kann.

Deutschland: Löw setzt auf sechs Weltmeister

Aber es gibt einen Hoffnungsschimmer, dass es mit der DFB-Elf endlich wieder bergauf geht und die Spiele ansehnlicher werden. Denn für das Duell gegen Georgien wird Joachim Löw wohl sechs Weltmeister in die Startaufstellung berufen, die gegen Australien nicht zum Zuge kamen. Allen voran Bastian Schweinsteiger, dessen letztes Länderspiel das WM-Finale am 13. Juli gegen Argentinien (1:0 n.V.) war. „Hinter Basti steht kein Fragezeichen. Wir gehen davon aus, dass er dabei sein wird“, bestätigte Schneider den Startelfeinsatz des DFB-Kapitäns.

cropped-fussball-em-2016.jpg

Zudem wird Stammkeeper Manuel Neuer, der seine Schleimbeutelentzündung im Knie auskuriert hat, wieder im Kasten stehen. Auch die Weltmeister Mats Hummels, Jerome Boateng, Thomas Müller sowie Toni Kroos werden in der deutschen Aufstellung gegen Georgien erwarten.

DFB-Abwehr: Trio oder Quartett?

Die große Frage ist jedoch, ob Löw mit einer Dreier- oder Viererkette in der Abwehr spielen lässt. Auch wenn das Experiment mit der Dreierreihe gegen Australien gründlich in die Hose ging – die hochgewachsenen Innenverteidiger hatten große Probleme mit den schnellen Angreifern -, könnte Löw an dem System festhalten. Hier streiten Benedikt Höwedes und Shkodran Mustafi um den freien Platz neben Boateng und Hummels. Holger Badstuber steht nicht zur Verfügung. Der Bayern-Verteidiger ist aufgrund von muskulären Problemen (Hüftbeuger) bereits abgereist.

Schweinsteiger wird wie gewohnt im defensiven Mittelfeld agieren und könnte von Kroos, der wohl mehr offensive Aufgaben übernehmen wird, Unterstützung bekommen. Sami Khedira und Ilkay Gündogan müssten dagegen auf der Bank Platz nehmen. In der vorderen Reihe werden hingegen Müller, Mesut Özil sowie Jonas Hector erwartet, während Marco Reus und Mario Götze erneut als Sturmspitze fungieren könnte. Vor allem von Özil und Götze, die gegen Australien nicht überzeugen konnten, muss aber deutlich mehr kommen als sie gegen Australien zeigten. Ansonsten würden sich noch Andre Schürrle oder Max Kruse anbieten.

Georgien – Deutschland: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Georgien: Loria – Amisulashvili, Kverkvelia, G. Kashia – Kobakhidze, Navalovsky – Kankava, Makharadze – Okriashvili, Kenia – Mchedlidze

Deutschland: Neuer – Mustafi (Höwedes), J. Boateng, Hummels – Schweinsteiger – T. Müller, T. Kroos, Özil, Hector – M. Götze, Reus

Georgien – Deutschland Tipp & Prognose: Erfolg für DFB-Elf!

Die DFB-Elf muss sich im Vergleich zum Australien-Spiel deutlich steigern, sonst könnte es ein unangenehmer Abend im Boris Paichadze Stadion in Tiflis werden. Georgien wird dem Weltmeister mit viel Herz, Kampfeswille und Leidenschaft versuchen, das Leben schwer zu machen. Doch auf der anderen Seite braucht man Georgien auch nicht größer machen als es ist. Es ist und bleibt ein Fußballzwerg, der in der Weltrangliste auf Platz 126 geführt wird – zwischen Kuwait und Burundi!

Wird Deutschland also in Georgien gewinnen? Ja, aber auch nur, wenn die Adlerträger eine Schippe drauf packen und den Ernst der Lage in der EM-Quali nicht verkennen. Dann sollte Georgien eigentlich kein großes Problem darstellen. Wir sind aber nicht zu euphorisch und tippen auf 2:0 für die DFB-Auswahl.

Georgien – Deutschland im TV: Sonntag live RTL

Georgien gegen Deutschland gibt es am Sonntag live (29. März) auf RTL zu sehen. Aufgrund der Zeitverschiebung erfolgt der Anpfiff bereits um 18.00 Uhr deutscher Zeit, wobei Marco Hagemann das Spiel kommentieren wird. Die Vorberichterstattung mit Moderator Florian König und RTL Fußball-Experte Jens Lehmann beginnt um 17.00 Uhr. Nach der Deutschland Georgien Liveübertragung wird der Privatsender in der Zeit von 20.00 bis 20.15 Uhr eine Zusammenfassung anderer EM-Qualifikationsspiele zeigen.

Über den Streamingdienst-Anbieter MagineTV könnt ihr kostenlos einen Georgien Deutschland Livestream empfangen und so das Spiel auch mobil via Internet auf Notebook, Tablet oder Smartphone verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.