Vorschau – EM-Quali am Freitag: Oranje unter Druck – Spitzenspiel Kroatien vs. Italien

Kurz vor der Sommerpause steht noch der 6. Spieltag in der Qualifikation für die EM 2016 auf dem Programm. Dabei wird am Freitag (12. Juni) in den Gruppen A, B und H um wertvolle Zähler für das EM-Ticket gekämpft. In der Gruppe A steht die Niederlande unter enormen Druck und muss unbedingt in Lettland gewinnen, während sich Island und Tschechien zum Spitzenspiel treffen. Aber auch in der Gruppe B und H treffen jeweils der Erste auf den Zweiten, sodass es sich um einen Spieltag mit vorentscheidenden Charakter handelt.

fussball-em-2016-600x400

EM 2016 Qualifikation Gruppe A: Spitzenspiel Island – Tschechien; Oranje lauert

In der Gruppe A kommt es zum Spitzenspiel zwischen Island gegen Tschechien. Die bislang ungeschlagenen Tschechen führen das Tableau mit 13 Punkten an und würden mit einem weiteren Erfolg einen gewaltigen Schritt Richtung EURO 2016 machen. Aber die Wikinger (12 Punkte) haben ebenfalls das EM-Ticket fest im Visier und träumen von der ersten EM-Teilnahme der Geschichte. Island konnte beide Heimspiele der bisherigen EM-Quali gegen die Türkei und Holland gewinnen. Es darf mit einer spannenden Partie zweier gleichwertiger Mannschaften gerechnet werden.

Für die Niederlande und die Türkei, die eigentlich als Gruppenfavorit gehandelt wurden, stehen Auswärtsspiele an, wobei sich beide Nationen keinen Ausrutscher mehr erlauben dürfen. Oranje (7 Punkte), die auf dem 3. Platz liegen, steht in Lettland vor einem Pflichtsieg, zumal auch das Hinspiel in Amsterdam souverän mit 6:0 gewonnen wurde. Zwar setzte es für die Elf von Trainer Guus Hiddink erst letzte Woche eine 3:4-Pleite im Testspiel gegen die USA, doch gegen Lettland ist der WM-Dritte dennoch haushoher Favorit. Die Niederlande muss endlich in die Spur finden, sonst ist die EM 2016 in ernsthafter Gefahr.

Die Türkei (5 Punkte) hat dagegen nur noch minimale Chancen auf das EM-Ticket. Allen voran das bittere 1:1 gegen die Niederlande am letzten Spieltag, als man in der Nachspielzeit den Ausgleich kassierte, hat die Bospurus-Kicker getroffen. Nun geht es am Freitag zum Underdog aus Kasachstan. Alles andere als drei Punkte wäre eine Enttäuschung.

EM 2016 Qualifikation Gruppe B: Wales und Belgien im direkten Kampf um Platz 1

Auch in der Gruppe B geht es extrem spannend zur Sache. Belgien, Wales (beide 11 Punkte) und Israel (9 Punkte) streiten um die zwei direkten EM-Tickets. Nun kommt es zum direkten Aufeinandertreffen des Führungsduo, wobei die hochgehandelten Belgier in Wales gastieren. Belgien, das erst im letzten Testspiel gegen Frankreich (4:3) phasenweise überragenden Fußball zeigte, will mit seinen vielen hochbegabten Kickern wie Eden Hazard, Kevin de Bruyne und Co. die Zähler von der Insel entführen. Die Roten Teufel verfügen aber nicht nur über jede Menge Offensivpower, sondern sind auch extrem defensivstark. Schließlich kassierte die Elf von Trainer Marc Wilmots erst ein Gegentreffer in der EM-Qualifikation. Wales, mit Superstar Gareth Bale in ihren Reihen, konnte aber schon beim 0:0 im Hinspiel beweisen, dass man zurecht da oben steht. Mit einem Sieg kämen die Inselkicker ihrem EM-Traum einen großen Schritt näher.

Der Gruppendritte Israel muss auswärts beim Vorletzten Bosnien-Herzegowina antreten, die bislang eine ganz schwache Qualifikation (5 Punkte) spielen. Um nicht auch noch den Relegationsplatz, den derzeit Israel inne hat, aus den Augen zu verlieren, muss ein Sieg her. Israel könnte sich hingegen mit einem Dreier auf den 2. Platz verbessern.

Abgerundet wird der Spieltag in der Gruppe B mit der Partie Andorra gegen Zypern. Zypern will sich von der 0:5-Klatsche gegen Belgien rehabilitieren, da kommt der Underdog aus Andorra gerade recht. Außerdem hat der Inselstaat durchaus noch Chancen auf den 3. Platz.

cropped-fussball-em-2016.jpg

EM 2016 Qualifikation Gruppe H: Italien vor schwerer Aufgabe in Kroatien

In der Gruppe H kommt es ebenfalls zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter: So bittet Kroatien (12 Punkte) Italien (11 Punkte) zum Tanz. Die Squadra Azzurra enttäuschte zuletzt und kam sowohl gegen Kroatien als auch gegen Bulgarien nicht über ein Unentschieden hinaus. Nun will man die Kroaten vom Thron stoßen, doch die BalkanTruppe ist für ihre Heimstärke bekannt: 3 Spiele, 3 Siege und ein Torverhältnis von 13:1 – noch Fragen?! Kroatien hat bislang eindrucksvoll seine Ambitionen auf einen der ersten beiden Plätze untermauert und will gegen Italien die bärenstarke Heimserie ausbauen.

Auf dem 3. Platz lauert Norwegen (9 Punkte) die mit dem Gast aus Aserbaidschan eine Pflichtaufgabe vor der Brust haben. Die Skandinavier wollen mit einem Sieg weiter wichtige Punkte sammeln und Platz 3 zementieren. Dabei ist aber durchaus auch nach oben noch etwas möglich. Im Falle einer Italien-Pleite könnte sich Norwegen auf Rang 2 vorschieben.

Bulgarien (5 Punkte) hat die Hoffnung auf das Erreichen des Playoff-Platzes zwar noch nicht aufgegeben, muss aber unbedingt beim Gruppenletzten Malta gewinnen. Das sollte machbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.