Werder Bremen will Miroslav Klose zurückholen

Wird Miroslav Klose in der kommenden Saison wieder im Trikot von Werder Bremen auflaufen? Zumindest befasst man sich im Werder-Lager mit einer Rückholaktion des Stürmers, der bei Lazio Rom alles andere als zufrieden ist. Wäre eine Klose-Rückkehr sinnvoll?

„Sollte Miroslav Klose auf dem Markt zu kriegen sein, werden wir uns damit natürlich beschäftigen“, erklärte SVW-Manager Thomas Eichin im Gespräch mit der „Sport Bild“. „Er hat eine große Werder-Vergangenheit und in Bremen einen sehr guten Namen.“ Aktuell steht der Weltmeister noch bei Lazio Rom unter Vertrag, bei denen der Stürmer seinen Stammplatz aber eingebüßt hat und sich mit Kurzeinsätzen zufrieden geben muss. Zudem hagelte es in den letzten Wochen jede Menge Kritik.

Miroslav Klose

Die Anzeichen verdichten sich, dass Miroslav Klose und Lazio nach dieser Saison getrennte Wege gehen. Zumal auch Kloses Vertrag in Rom Ende Juni 2013 endet. Zwar hat der italienische Traditionsklub die einseitige Option den Kontrakt mit dem 36-jährigen Routinier um ein weiteres Jahr zu verlängern, danach sieht es derzeit aber nicht aus.

Klose müsste auf Gehalt verzichten

Doch damit Miroslav Klose und Werder Bremen tatsächlich wieder zusammenkommen, müsste der WM-Rekordtorschütze (16 Tore) zu Gehaltseinbußen bereit sein, da die Norddeutschen finanziell nicht auf Rosen gebettet sind. Zudem müssten die abstiegsbedrohten Bremer, die auf dem 16. Platz überwintern, unbedingt den Klassenerhalt schaffen, da sich Klose im Spätherbst seiner Karriere mit Sicherheit nicht die 2. Liga antun wird.

Ansonsten ist es aber durchaus realistisch, dass Klose ab kommenden Sommer wieder für den SVW auf Torejagd geht. Immerhin ließ der Angreifer erst kürzlich verlauten: „Ich kann mir absolut vorstellen, meine Karriere in der Bundesliga zu beenden.“ Bereits zwischen 2004 bis 2007 war der Altstar für die Grün-Weißen aktiv und erlebte eine erfolgreiche und vor allem treffsichere Zeit. Immerhin markierte der Torjäger während seiner Werder-Zeit 63 Tore und 47 Assists in 131 Spielen und wurde 2006 Torschützenkönig. Zudem war Werder mit Klose, der mit Ivan Klasnic den gefürchteten „K&K-Sturm“ bildete, sehr erfolgreich und die Hanseaten qualifizierten sich immer für die Champions League.

Klose-Rückkehr nach Bremen sinnvoll?

Im Sommer 2007 folgte Miroslav Klose den Lockrufen von Bayern München, bevor er 2011 bei Lazio Rom anheuerte. Doch würde eine Rückkehr von Klose zu Werder Bremen Sinn ergeben?

Wenn sich der Deal einfädeln lassen würde, wäre es für alle Beteiligten wohl die beste Lösung. Klose genießt in Bremen immer noch ein sehr hohes Ansehen und war nicht umsonst zu seiner Zeit Publikumsliebling. Aber natürlich würde auch Werder von Kloses Qualitäten profitieren, zumal der Stürmer trotz seines fortgeschrittenen Alters extrem fit ist und immer noch auf hohem Niveau mithalten kann. Das hat er nicht zuletzt bei der erfolgreichen WM 2014 bewiesen. Darüber hinaus wäre es für die Werder-Fans ein tolles Signal und auch die Bremer Sturm-Youngsters wie Davie Selke oder Melvyn Lorenzen würde von der enormen Erfahrung eines Kloses profitieren.

Werder-Cheftrainer Viktor Skripnik bringt es auf den Punkt: „Es wäre ein Traum! Wenn alles passt – wieso sollen wir ‚Nein‘ sagen? Er ist ein Super-Stürmer mit Riesen-Erfahrung. Davon können die Jungen nur profitieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.