EM-Quali: Ist Deutschland Zweiter oder Dritter?

Die deutsche Nationalelf hat am Sonntag in Georgien einen souveränen 2:0-Pflichtsieg gefeiert und wichtige drei Punkte eingefahren. Durch den Sieg verbesserte sich die DFB-Auswahl in der Gruppe D auf den 2. Platz – oder ist Deutschland doch nur Dritter? Hier herrscht Unklarheit, da sich der DFB und die UEFA in der Darstellung der Tabellen offenbar nicht einig sind. Doch wo liegt der Weltmeister zur Halbzeit der EM 2016 Qualifikation? Bei wem hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen?

Wo steht die DFB-Elf denn nun: Zweiter oder Dritter?

Wo steht die DFB-Elf denn nun: Zweiter oder Dritter?

Neben Georgien und Deutschland (Spielbericht Georgien Deutschland) waren am Sonntag auch noch die andere vier Teams in der Gruppe D im Einsatz. Spitzenreiter Polen leistete sich in Irland einen Ausrutscher und kassierte in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich. Neben Deutschland (2:0 gegen Georgien) hat auch Schottland, die einen 6:1-Kantersieg gegen Gibraltar feierten, vom Remis profitiert und liegt jetzt gemeinsam mit dem DFB-Team und nur einem noch einen Punkt Rückstand auf Polen in Lauerstellung. Doch ist nun Deutschland oder Schottland aktuell Zweiter?

Gruppe D: DFB führt Deutschland auf 3. Platz

 TeamTorePkt.
1Deutschland +1522
2Polen +2321
3Irland +1218
4Schottland +1015
5Georgien-69
6Gibraltar -540

Bei der UEFA wird die DFB-Auswahl vor Schottland auf dem 2. Platz geführt, während der DFB sein eigenes Team hinter den Bravehearts auf Rang 3 platziert (siehe eingebundene Tabelle). Das ist insofern von Bedeutung, da sich am Ende der Gruppenphase der Erste und Zweite direkt für die EM 2016 in Frankreich qualifizieren. Der Dritte muss hingegen zittern, kann sich aber im Rahmen von Relegationsspielen gegen einen anderen Gruppendritten noch das EM-Ticket sichern.

Torverhältnis vs. direkter Vergleich: Was zählt mehr?

Stellt sich die Frage, wer jetzt den Fehler gemacht hat: Die UEFA oder doch der DFB? Schottland hat im Vergleich zu Deutschland (9:4) mit 11:5 das bessere Torverhältnis. Dafür konnte sich die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw zum Auftakt der Qualifikation mit 2:1 gegen Schottland durchsetzen. Da das Rückspiel noch aussteht, hat Deutschland nach aktuellem Stand den direkten Vergleich für sich entschieden.

Sollten zwei Teams am Ende der Qualifikation die gleiche Punktzahl auf dem Konto haben, entscheidet der direkte Vergleich und nicht das bessere Torverhältnis. Demnach liegt die UEFA mit ihrer Tabellendarstellung richtig. ABER: Man kann dem DFB zu Gute halten, dass oftmals der direkte Vergleich erst dann in der Tabellendarstellung berücksichtigt wird, wenn Hin- und Rückspiel bzw. alle Spiele auch absolviert wurden, da sonst schnell Verwirrung gestiftet werden kann. Somit ist es auch nicht falsch, wenn Schottland tabellarisch vor Deutschland liegt – auch wenn die DFB-Fans natürlich den Weltmeister auf dem 2. Platz sehen wollen.
Wir halten es übrigens auch wie der DFB und orientieren uns bis zum Ende der EM-Qualifikation am Torverhältnis.

Die DFB-Elf hat es selber in der Hand und kann sich noch aus eigener Kraft den Gruppensieg sichern. Am 7. September steigt im Hampden Park in Glasgow übrigens das Rückspiel gegen Schottland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.