Andre Schürrle wechselt zum VfL Wolfsburg

Andre Schürrle steht unmittelbar vor der Rückkehr in die Bundesliga. Laut übereinstimmenden Medienberichten wird der Weltmeister den FC Chelsea Richtung VfL Wolfsburg verlassen, wobei noch kein offizieller Vollzug vermeldet werden kann, da noch die Unterschriften fehlen. Dennoch gibt es keinerlei Zweifel, dass der Wechsel noch scheitern könnte. Für Schürrle zahlen die Wölfe eine Rekordablöse und zudem darf sich der Weltmeister über ein sehr gut dotierten Vertrag freuen. Chelsea wird hingegen die Schürrle-Millionen in einen neuen WM-Star reinvestieren.

Schuerrle-Andre

Noch ist der Transfercoup des VfL Wolfsburg nicht perfekt, doch es gibt keine Zweifel mehr, dass Andre Schürrle mit sofortiger Wirkung in die VW-Stadt wechselt. Bereits in den letzten Tagen machte das Gerücht die Runde, wonach Wolfsburg starkes Interesse am Linksaußen hat und dieser auch gerne zurück in die Bundesliga wechseln wolle.

Wölfe zahlen 30 Mio. Euro für Schürrle

Der VfL Wolfsburg soll für die Dienste des Flügelflitzers rund 30 Millionen Euro zahlen. Vorerst boten die Wölfe um die 27 Millionen Euro und besserte dann ihr Angebot nach. Der FC Chelsea, bei dem Schürrle noch einen Vertrag bis 2018 hatte, hat für den deutschen Nationalspieler im Sommer 2013 über 30 Millionen Euro an Bayer Leverkusen überwiesen. Angeblich erhält der 24-Jährige in Wolfsburg einen Vertrag bis 2019 und soll pro Jahr sechs Millionen Euro verdienen – das gleiche Gehalt, das er auch in London kassierte. Doch noch ist nichts unterschrieben.

„Die Tinte ist noch nicht trocken“

„Fakt ist, dass alle Unterschriften fehlen. Kein Vertrag ist unterschrieben, da bin ich ein bisschen altmodisch. Es gibt durchaus noch Klippen, die zu umfahren sind“, erklärte VfL-Manager Klaus Allofs dem „ARD-Morgenmagazin“ am Freitag. „Die Tinte ist noch nicht trocken.“ Aber laut Schürrles Berater Ingo Haspel haben sich alle Parteien zumindest mündlich geeinigt, so dass zeitnah Vollzug zu erwarten ist. „Ich gehe davon aus, dass es noch am Freitag über die Bühne geht. Es gab ein paar Diskussionen, aber nicht mehr über Beträge.“

Schürrle neuer Rekord-Transfer vom VfL Wolfsburg

Somit ist Andre Schürrle auch der teuerste Transfer in der Wolfsburger Vereinsgeschichte. Bislang war die Verpflichtung des belgischen Spielmachers Kevin De Bruyne, der im vergangenen Januar für 22 Millionen Euro ebenfalls vom FC Chelsea geholt wurde, die kostspieligstes Verpflichtung.

Schürrle konnte sich in London unter Star-Trainer Jose Mourinho nie wirklich durchsetzen und kam nicht über die Rolle des Edelreservisten hinweg. In Wolfsburg wird der 24-Jährige zum Stammpersonal gehören und kann somit auch im Kampf um die begehrten Plätze im Nationalteam besser auf sich aufmerksam machen.

Chelsea holt WM-Star Cuadradro

Während mit der Verpflichtung von Andre Schürrle Ivica Olic die Wölfe schon Richtung Hamburger SV verlassen hat, für die der kroatische Stürmer bereits zwischen 2007 und 2009 spielte, hat auch beim FC Chelsea der Schürrle-Verkauf Auswirkungen auf die Transferaktivitäten. Laut „Daily Mail“ stehen die Blues unmittelbar vor der Verpflichtung des kolumbianischen WM-Stars Juan Cuadradro, der für 35 Millionen Euro vom AC Florenz losgeeist kommen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.