Spanische Presse jubelt: ter Stegen „Der neue Manuel Neuer“

Bislang konnte sich Marc-Andre ter Stegen beim FC Barcelona noch nicht als Nummer 1 behaupten. Doch nach seinem starken Auftritt im Pokal-Viertelfinale gegen Atletico Madrid haben sich die Chancen des Nationalspielers schlagartig erhöht. Im Libero-Stil von Manuel Neuer hatte der Keeper großen Anteil am 1:0-Erfolg der Katalanen über Atletico Madrid und wird von Presse und Fans mit Lobeshymnen überhäuft.

Marc Andre ter Stegen © Michael Kranewitter / Wikipedia

Marc Andre ter Stegen © Michael Kranewitter / Wikipedia

Seit seinem Wechsel im Sommer von Borussia Mönchengladbach zum großen FC Barcelona hat man von Marc-Andre ter Stegen kaum noch etwas gehört. Bei den Katalanen teilt sich der 22-Jährige den Platz zwischen den Pfosten mit Claudio Bravo. Während der 31-jährige Chilene in der Liga das Tor hütet, kommt ter Stegen im Pokal und der Champions League zum Einsatz. Nun könnte sich das Blatt aber zugunsten des Ex-Gladbachers gewendet haben.
ter Stegen Matchwinner bei Barca-Sieg

Denn am Mittwochabend glänzte der Torwart beim knappen 1:0-Erfolg im Hinspiel des Viertelfinale des spanischen Pokals gegen Atletico Madrid und war zusammen mit Lionel Messi, der den Siegtreffer makierte, der Matchwinner. Dabei war es vor allem den fußballerischen Fertigkeiten zu verdanken, da ter Stegen in bester Verteidigermanier viele Bälle außerhalb des Strafraums abgefangen hat und mit direkten und präzisen Pässen das Offensivspiel seiner Mannschaft ankurbelte.

Presse adelt ter Stegen

Die Barca-Fans im Camp Nou honorierten die starke Vorstellung des DFB-Spielers indem sie lautstark seinen Namen riefen und auch in der Presse wurde ter Stegen mit viel Lob überhäuft. „Ter Stegen, der neue Manuel Neuer!“, titelte etwa die große spanische Sportzeitung „El Mundo Deportivo“. Weiter hieß es: Wie ein „Libero oder defensiver Mittelfeldspieler stoppte er den Ball mit der Brust und eröffnete mit beiden Füßen gleichstark das Spiel.“ Die „Sport“ schwärmte ebenfalls und sah in ter Stegen den „dritten Manndecker von Barca. Er war mit guter Ballbehandlung und gutem Auge stets in den richtigen Momenten zur Stelle“.

ter Stegen träumt von Liga-Einsatz

Aber auch der deutsche Torhüter freute sich über den gelungenen Abend: „Ich bin glücklich, vor allem über die Unterstützung des Publikums. Ich werde mich jetzt nicht zurücklehnen und weiterkämpfen.“ Dabei hat ter Stegen natürlich einen großen Wunsch: „Ich möchte auch einmal in der Liga spielen, obwohl Claudio Bravo seine Sache dort gut macht.“

Bislang hat der Ex-Gladbacher, der für 12 Millionen Euro im Sommer zum FC Barcelona wechselte, zehn Pflichtspiele für die Blaugrana absolviert und dabei siebenmal seinen Kasten sauber gehalten. Seinen nächsten Einsatz wird ter Stegen am kommenden Mittwoch im Pokal-Rückspiel bei Atletico Madrid feiern, bevor er es dann im Achtelfinale der Champions League mit dem Hinspiel am 24. Februar bei Manchester City weitergeht.

Doch solange ter Stegen nur einen Teilzeitjob ausübt, wird er im DFB-Team wohl nur die Nummer 3 sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.